Dr. phil. Stephan Langhoff

Deutschland-weite Qigong Tai Chi Ausbildung mit ZPP-Krankenkassen-Zertifizierung

Beginn jederzeit überall, berufsbegleitend, Kostenlose Lernhilfen online

Wo Lernen Spass machtZentrale Tai Chi Deutschland 1Qi-Arbeitskreise im Qi Gong DachverbandTai Chi DeutschlandZentrale Tai Chi Deutschland 3Zentrale Tai Chi Deutschland 2Zentrale Tai Chi Deutschland 5

 

Dr. Stephan Langhoff -höchste Stufe DTB-Ausbilder Tai Chi Qigong

Gut Gewählt - über 20 Jahre Qualitätssiegel, Forschung, Entwicklung, Events, Kongresse, Seminare

Weiterlesen: Qigong Tai Chi Lehrer Ausbildung Deutschland

Dr. Stephan Langhoff, Geschäftsführung Tai Chi Zentrum Tai Chi Deutschland Taijiquan Deutschland Qigong Deutschland

Lehrer-Ausbildung mit Transparenz und Teilnehmerschutz in ganz Deutschland

Der bekannte Lehrmeister ist Gründungsmitglied des Dt. Tai-Chi-Bundes - Dachverband für Tai Chi und Qigong e. V.. Der promovierte Philologe ist bei mehreren Verbänden der Qualitätsgemeinschaft TCZ zuständig für die ZPP-Zulassung. Der Entwickler des Lernprogramms Taichi Lernen Online berichtet hier über seine Auffassung von Qualitätsstandards in der Weiterbildung mit den chinesischen Künsten Taichichuan und Qigong. Für Dr. Langhoff ist eine wissenschaftliche Basis in der Lehrerfortbildung unabdingbar, um die Möglichkeit von Sekten-artige Strukturen in Deutschland zu verringern. Nur durch objektive Fakten-Checks können Seriosität und Reputation der chinesischen Heilmethoden verbessert werden.

 

 

Yang-Family Tai Chi - Deutsche Clearing-Stelle informiert

Unter "Clearing-Stelle" (auch "Clearing-House") versteht man einerseits aufgearbeitete Dokumentationen verschiedener Quellen und andererseits auch eine Einrichtung zur Koordination und Schlichtung zwischen verschiedenen Institutionen, Trägern und Angeboten. Weltanschauliche Neutralität im Taijiquan - das gibt es und muss es auch geben, um nicht nur Sekten das Feld zu überlassen! Für viele wissensbegierige Lehrer ist es längst eine Art Geheimtipp für übergeordnete Sehweisen: Die "Deutsche Clearing-Stelle für Yang-Family-Tai-Chi" der Qualitätsgemeinschaft Tai Chi Zentrum. In dieser "Daten-Drehscheibe" laufen faktencheck-geprüfte Dokumentationen zusammen mit dem Ziel, Transparenz und Teilnehmerschutz chinesischer Verbände zu überprüfen. Lobby-Verbände chinesischer Taiji-Meister sind nicht gerade dafür bekannt, westliche Standards der Erwachsenenbildung und Gesundheitsförderung als Grundlage ihrer Arbeit einzusetzen. Ihre Leitlinien sind vielmehr bestimmt durch Wude-Moralkodex und esoterische Traditionen. Dies lässt sich z. B. gut dokumentieren am Beispiel des sogenannten Yang Family Tai Chi von Yang Jun (s. Yang Jun Seminare). 

Dr. Stephan Langhoff kritisiert das "Hüten von Fiktionen" im Tai Chi Chuan und Qigong

Dr. Stephan Langhoff DTB-Ausbilder SeminarpauseMeine bereits 1969 begonnenen Forschungen und Recherchen zum Tai Chi Chuan und Qigong kamen im Laufe der Jahrzehnte bislang ja einer beträchtlichen Zahl von Lehrern zugute - diese verfügen damit wie ich über Hintergrund-Kenntnisse, die ich jedem verantwortungsvollem Lehrer wünsche. Es geht mir dabei nicht so sehr um Kompetenz in der Ausführung der Bewegungen dieser östlichen Künste sondern um die vielen Irrtümer und das Halbwissen, das die Reputation so sehr hat sinken lassen. Wie kann es angehen, dass immer noch so viele Praktizierende an wohlfeile Fiktionen glauben, obwohl es zu den vielen Beweisen nun noch den öffentlich zugänglichen DTB-Faktencheck gibt? Man fühlt sich häufig erinnert an die Parabel von "Des Kaisers Neue Kleider"!

Eine Erklärung ist, dass bekanntlich selbst viele chinesische Meister an Überprüfung nicht interessiert sind - sie sind ihren Vorfahren und den Familien-Mitgliedern gegenüber in der Pflicht. Viele ihrer Schüler machen es ihnen perfekt nach. Ich bin gegen diese falsch verstandene Loyalität. Ich möchte ohnehin zu keiner "Lobby" gehören außer zu der der objektiven Wissenschaft. Dies stößt bekanntlich häufig in der Szene auf Ablehnung. Auch trage ich selbst aufgrund meines gewachsenen Wissens heute die Statements von mehreren meiner chinesischen Lehrmeister nicht mehr mit wie ehedem.

Tai Chi Irrtümer: Fehletikettierung als Kalkül - geringes Interesse an Fehler-Korrektur

Ein Grund für die stagnierende Reputation des Taijiquan sind die vielen ebenso plumpen wie peinlichen Fehl-Einschätzungen. Offensichtlich richten sich diese Tai-Chi-Irrtümer an ein Publikum, das nicht gerade für Faktencheck und Ideologie-Freiheit bekannt ist. Daher mein Appell an ernsthafte Praktizierende und insbesondere Lehrende, an besseren Voraussetzungen für Korrekturen mitzuwirken. Ein solches "Klima erhöhter Kritik-Bereitschaft" würde sicher auch Eindruck machen bei Medien, Entscheidern und nicht zuletzt bei den Krankenkassen und der Zentralen Prüfstelle für Prävention ZPP. Was für Fehler sind gemeint? Natürlich nicht die "normalen" Fehler-Korrekturen bei der Ausführung der Taiji-Formen sondern inkorrekte Aussagen über Tai Chi. Solche falschen Lehren haben häufig eine lange Tradition und werden ständig von unkritischen, schlecht ausgebildeten Lehrern wiederholt. Ich möchte betonen, dass sie dadurch nicht wahrer werden und plädiere für Korrektur!

Exkurs: Lehrerkategorien Yang-Stil und DTB-Nachschulungen: Für mich als "Yang-Stil-Insider", der anfänglich auch manches noch als "Halbwahrheit" und "lie of omission" hingenommen hat, bilden gewissen Prüfungsfragen chinesischer Organisationen die Krone der Absurdität: Offenbar muss man, um im Ranking aufzusteigen, bei den Prüfungsfragen sein Kreuz dorthin setzen, wo ich es als Fachmann nicht setzen würde. Weiterlesen: Ausbildung Kiel Lübeck Tai Chi Qigong.

Tai Chi Irrtümer - Strategie und Wahrheit

Esoterische Artikel mit Botschaften wie "Die Magie der Inneren Kampfkunst" oder "Taiji-Selbstverteidigung leicht gemacht" mit ihren zahlreichen recht leicht widerlegbaren Irrtümern appellieren an Sehnsüchte vieler Menschen nach Unbesiegbarkeit und Innerer Kraft (Internal Power). Taiji-Meister wie Yang Luchan und Co. mit entsprechenden okkulten Legenden und Anekdoten erscheinen ihnen in einem verklärten Licht wie nicht von dieser Welt. Die chinesischen Familien-Clans bedienen diese Bedürfnisse wie z. B. auf dem Tai Chi Symposium, indem sie Irrtümer tabuisieren, keinreden, "herunterdeuteln" oder gar ihre allseits bekannten Fehl-Etikettierungen schön reden. Dass Tai-Chi-Irrtümer in der Taiji-Szene so weit verbreitet sind und so wengi ernsthaftes Interessen an Korrektur besteht, liegt für viele Lehrer an den vermeintlichen oder echten Vorteilen, die "Des Kaisers neue Kleider" mit sich bringen. Zu Rechfertigung könnte einem dazu der Spruch einfallen "Der Wurm soll dem Fisch schmecken - nicht dem Angler". Langfristig schadet ein Beibehalten von solchen Irrtümern der Taiji-Reputation (s. Datenbank/ Checkliste: Tai Chi Fehler Lehrer Deutschland). Leider muss man bei vielen davon ausgehen, dass sie die Wahrheit kennen und dass sie ihre Schüler somit bewusst belügen!

Tai Chi Irrtümer als Checkliste - Aufklärung und Teilnehmerschutz nehmen zu

Die Checkliste für Tai-Irrtümer ist ein DTB-Projekt (beschrieben auf Yang Family) . Es geht nicht um "Tai-Chi-Irrümer" einiger Wichtigktuer sondern um grundsätzliche Entscheidungen: Will ein Interessierter Glaubensdinge einer Sekte unkritisch mittragen oder möchte er Faktencheck und Transparenz? In Deutschland setzen sich immer mehr von mir ausgebildete Lehrer ein für Aufklärung von Irrtümern. Doch das ist schwer: Chinesische Meister tabuisieren typischerweise Irrtümer in ihrem Tai-Chi-Stil und viele ihrer Schüler tragen diese verwerfliche Praxis leider immer noch mit. Ein gutes Beispiel sind Irrtümer und Fehl-Einschätzungen bei den berühmten Tai Chi Prinzipien. Doch gerade in seriöser Taiji-Ausbildung sollten Ideologie-Freiheit, Transparenz und Teilnehmerschutz wichtiger sein als Duckmäusertum und Fiktionen. Der Dachverband hat für dieses ehrgeizige Anliegen den Arbeitskreis "Irrtümer und Prinzipien (Tai Chi Prinzipien) ) eingerichtet. Auch eine Hitliste bzw. Checkliste wurde als Argumentationshilfe erstellt. Um so wichtiger sind solche Bemühungen, weil es leicht zu Verwechselungen kommen kann - s. das Beispiel Tai Chi Ausbildung Zentrum Lübeck

Tai Chi Fehler: Keine einzigartige "Innere Kampfkunst - Beleg: "Internals" im japanischen Koryu

Dr. Langhoff Forschung Shindo Yoshin Ryu Jujutsu und TajiquanForschung Shindo Yoshin Ryu Jujutsu DeutschlandMir gilt als eklatantes Beispiel das Nicht-Anerkennen-Wollen, dass es früher in China viele hochentwickelte Wushu-Arten gab, die mit internen Aspekten arbeiteten. Sogar nach Japan wurden diese "Internals" exportiert. Ich denke da nicht nur an Aikido, Judo und Jujutsu. Selbst das von mir seit 1969 unter der Leitung von Großmeister Teruo Kono praktizierte Wado-Ryu-Karate enthält Verbundenheit, Rooteness, Posture/ Structure, Balance-Brechen Kuzushi und Prinzipien wie Inasu Noru und Nagasu. Gründer Hironori Otsuka, ein Meister des Shindo Yoshin Ryu, hat übrigens als Gründer seiner Stilrichtung den Meister Y. S. Akiyama angegeben. Dieser war es, der interne Aspekte, die fälschlicherweise immer nur dem Tai Chi Chuan zugeschrieben werden, in seine Samurai-Kampfkunst integriert. Sie werden bis heute weltweit bewahrt im Shindo Yoshin Ryu, einer Koryu, d. h. einer traditionellen Schule s. Takamura Shindo Yoshin Ryu). Dazu gehören auch die KATA NAIRIKI. Wie ich mich auf Seminaren persönlich überzeugen konnte, bergen diese "Internals" viele Ähnlichkeiten zum Qigong und Taijiquan. Damit im Zusammenhang steht auch die Terminologie Innere Kampfkunst Tai Chi. Schon Yang Chengfu hat das ja so als Glaubensbekenntnis der Familie Yang festgelegt und in mehreren seiner Zehn Prinzipien zu erklären versucht. Für mich schwer vorstellbar, dass der Großmeister es wirlich nicht besser gewußt haben soll - und, wenn er es gewußt hat, dass es auch andere Kampfkünste mit solchen Internals gab, dies verschwiegen hat. Auf dem gerade zu Ende gegangenen Tai Chi Symposium haben führende Großmeister der chinesischen Clans wiederum offiziell sogar Kurzformen als "traditionell" autorisiert - also nicht etwa nur die in ihren Familien überlieferten Formen sondern sogar die neu-entwickelten verkürzten Sequenzen!

Lehrer und Verbände - eine selbstsüchtige Praxis

Erwähnt werden soll hier auch der Fall, dass so mancher Tai-Chi-Lehrer sich hingezogen fühlt zu dem "östlichen Meister-Flair", obwohl er um die Falschaussagen und Unaufrichtigkeit der Slogans weiß. Er wendet sich aber sozusagen "Zum Ausgleich" dann an den DTB, sobald es darum geht, Service-Leistungen zu erhalten, die er bei den "Associations & Co" nicht bekommen kann - z. B. Krankenkassen-Zulassungen, anerkannte Zertifikate oder fertig ausgearbeitete Handouts und Kursunterlagen der Erwachsenenbildung. Ein Fall wird hier besprochen (s. auch die Seminar-Chronik Lehrgänge Yang Jun). Solche Menschen sind selbstsüchtig und ohne Verantwortung. Ihnen sind ihre eigenen kurzfristigen Interessen wichtiger als die übergeordnete Sache - sie schwächen die seriöse DTB-Arbeit und sind ihren Schülern sicher kein gutes Vorbild! Doch auch hier appelliert der Verband entschieden für eine "Kehrtwende". Quelle: Tai-Chi-Verband.

 

Thesen

Das Berufsbild von Taiji-Qigong-Lehrern ist hierzulande oft esoterisch geprägt. Dr. Langhoffs Lehrtätigkeit beruht dagegen ist wissenschaftlicher Basis. Bereits 1989, als er zum Geschäftsführer des Tai Chi Zentrum Hamburgs gewählt wurde, begann der promovierte Philologe mit Forschungen und Recherchen über Systeme östlicher Meditation Kampfkunst und Gesundheitsbildung. Großes Interesse in der Szene findet Dr. Langhoffs These, dass mit Tai-Chi-Glaubensgemeinschaften nicht auf Ebene des Faktenchecks argumentiert werden kann, wie es in der westlichen Gesundheitsbildung ja gängige Praxis ist. Wird dieses nicht beachtet, so können daraus vielfältige Mißverständnisse, Irritationen und Verwechslungen entstehen.  Weiterlesen: Dr. Stephan Langhoff

Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) - Zulassung ein Kinderspiel

Die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) prüft seit einigen Jahren im Auftrag der Kooperationsgemeinschaft zur kassen-übergreifenden Prüfung von Präventionsangeboten nach § 20 Abs. 1 SGB V. Dieser Kooperationsgemeinschaft gehören inzwischen recht viele Krankenkassen an. Sie hat ein umfangreiches stets aktualisiertes Qualitätsportal für Präventionskurse wie Yoga, Qigong oder Tai Chi in ganz Deutschland geschaffen. Auch die Webseite Tai Chi Ausbildung Hamburg  listet solche geförderten Angebote.

Durch Dr. Langhoffs enge Zusammenarbeit mit der ZPP ist für seine Schüler die begehrte Krankenkassen-Zulassung oft ein Kinderspiel und nur eine Sache weniger Tage! Zudem hat die Prüfstelle seine Stundenbilder bundesweit zugelassen, sodass nicht jeder sie selbst aufwendig erstellen muss. All dies ist im kostenlosen Service des Dachverbandes DTB e. V. inclusive. Dr Langhoff hilft auch bei Problemen, wenn jemand seine Ausbildung bei anderen Institutionen gemacht hat und abgelehnt wurde (DDQT, Netzwerk Taijiquan Qigong, Med. Gesellschaft etc). Anlaufstelle: www.ausbildung-hamburg.taichi-qigong-richtig-lernen-dr-langhoff.de

Chinese Martial Arts Tradition and Yang Family

Update: It is well known, that Master Yang Chengfu´s method of obtaining true internal strength is described in his sixth principle (Use Intent Rather than Force). It can be argued that not only Taijiquan but also other martial arts use this method. An excellent opportunity for comparison will be the Jujutsu Seminar "Unified Strength/ Connected Body" in Hamburg. Topics will include structure, posture, spiral energy and the role of proprioception. (Source: Chinese Martial Arts Tradition and International yang Family Tai Chi Association).

Zu den Gründen, warum so viele Taiji-Qigong-Lehrer Fach-Fortbildungen bei Dr. Langhoff belegen, gehört in erster Linie der ideologie-freie Ansatz, die wissenschaftliche Basis und der Faktencheck. Durch eine übergeordnete Perspektive kann jeder leicht neue Zusammenhänge erkennen. In einer von Intransparenz und Intoleranz geprägten "Szene" bringt dies für die Lehrtätigkeit oft entscheidende Vorteile. Angesichts der häufig sekten-artig organisierten Anbieterlandschaft kann dies Vertrauen in der eigenen Schülerschaft fördern. Auch werden häufig aus Unkenntnis die Linien verwechselt - so gehört Meister Yang Zhenhe, ein Schüler von Yang Zhenduo, nicht zur Yang-Familie. Dass auch seine Form völlig anders ist, zeigt schon ein oberflächlicher Blick in die DVDs von Yang Zhenduo.

Der promovierte Philologe hat nicht nur ein enormes Wissen über östliche Meditation, Entspannung und Kampfkunst sondern weiß diese Kenntnisse auch außergewöhnlich gut zu vermitteln. Stets ist ihm daran gelegen, dass seine Schüler ohne viel Aufwand von ihm lernen können. Er befaßt sich mit dem Übungsgut seit 1969 und hat seitdem zahlreiche Lehrmaterialien produziert. Zu den Lernhilfen gehören Lehrvideos, DVDs, Poster und schriftliche Anleitungen.

Yang Chengfu Center und ihre Versprechungen

Auch deutsche Leiter der Yang Chengfu Tai Chi Center setzen als offizielle Veranstalter der Lehrgänge von Yang Jun dessen realitätsfernen Direktiven um. Immer mehr Fachleute kritisieren die Slogans als unseriöse Versprechungen einer Werbe-Masche. Im Rahmen dieser Fantasie-Welt ist es zu einer Art "Tai-Chi-Folklorisierung" gekommen, die die sachliche Auseinandersetzung mit den Thesen des Eso-Guru-Vertreters sehr erschwert.

Yang Chengfu Center Berlin Köln - keine DTB-Zertifizierung

Deutsche Lehrer des Yang-Family Taijiquan können jetzt im Einzelfall ihren Unterricht, den sie beim Yang Chengfu Center absolviert haben, anrechnen lassen auf DTB-Lehrerausbildungen. Dafür ist eine offizielle DTB-Checkliste downloadbar bei meinem Essay "Zwischen Esoterik, Glaube und Wissenschaft (2 Multimedia-Stundenbilder zum Yang-Family Taiji-Quan). Dies erscheint als sinnvoller Weg zur Weiter-Entwicklung von Yang-Chengfu-Standards. Es freut mich, dass nach meinem Vortrag zahlreiche Berliner und Kölner Praktizierende an den Arbeitskreisen teilnahmen.

"Instructor Model" Yang Family Tai Chi - macht das wirklich Sinn?

Häufig werde ich bei DTB-Fortbildungen gefragt, ob das Instructor-Modell (vgl. Yang Family Taijiquan) Sinn macht. Ich verneine dies und erkläre dann, dass es ja seit dem Begründer Yang Luchan keine "mit einer Stimme sprechende" Yang-Family gibt - geschweige dann ein offizielles Ranking-Modell. Die "Yang Chengfu Center" werden auch häufig verwechselt mit "Tai Chi Center" des DTB. Lehrer, Schulen, Affiliates / Directors / Center unterscheiden sich sehr voneinander. Laien können dies nur schwer bemerken und die Hintergründe kaum sachgerecht beurteilen. Es gilt, die Transparenz auf dem Anbieter-Markt zu erhöhen, damit z. B. an Lehrerausbildung Interessierte nicht unwissentlich und unabsichtlich "Äpfel mit Birnen" vergleichen. In meinem Essay über Yang Luchan und die Schulen der International Yang Style Taijiquan Association diskutiere ich die einzelnen divergierenden Standpunkte im Detail. Es werden von den fünf Hauptfamilien ja jetzt sogar ihre neu entwickelten Kurzformen als "Authentische Form" bezeichnet. Diese kommerzielle Entwicklung ist irreführend und bedenklich! Mehr zu den Prinzipien Yang Luchan.

Tai Chi Symposium 2014 - wirklich die neue Offenheit ?

Qualitätssicherung, Kommerz und Show vermischen sich in der Taiji-Qigong-Szene bekanntlich häufig so sehr, dass Laien die Orientierung schwer fällt. Ein gutes Beispiel sind die Tai-Chi-Symposien, die von Yang Juns International Yang Style Taichichuan Association veranstaltet werden. Als "Landmark of Openness" wurde das erste Symposium herausgestellt - die Hervorhebung schien den Autoren also wichtig genug für den Artikel zu sein. Später, jetzt kurz vor dem zweiten Symposium tauchen erhebliche Zweifel an dieser "Botschaft" auf. Die herbe Kritik, die Meister Wu Wenhan in offiziellen Interviews äußerte, war wohl hinterher nicht mehr willkommen. Jedenfalls wird der Meister Wu auf dem kommenden Symposium nicht vertreten sein. Mehr noch, die von Veranstalter Yang Jun persönlich übersetzten Interviews sind offenbar aus dem Internet verschwunden - sie lassen sich nicht ergoogeln (Statistik zu Tai Chi Symposium). Doch hatte ich mir in weiser Voraussicht ein Newsletter-Exemplar abgespeichert. Wer es haben will, melde sich bitte bei mir oder lese hier online nach: Internationales Tai Chi Symposium.

Tai Chi Symposium, Yang-Family - wirklich mehr Wissenschaft ?

Auf den Symposien, die die International Yang Style Tai Chi Chuan Association in den USA abhält, treffen sich Meister der fünf Taiji-Familien-Stile, Praktizierende und Forscher. Auch die Medien sind dabei. Die 2009 auf dem ersten Symposium begonnene Strategie, die wissenschaftlichen Forschungen zu den positiven Auswirkungen einzubeziehen, setzt sich auf dem zweiten Symposium 2014 fort. Stets hatte der Dt. Taichi-Bund und andere Verbände diesen früheren Mangel kritisiert. Auch jetzt noch fehlt bei der Familie Yang allerdings weiterhin die weltanschauliche Neutralität, die zu einem objektiv-wissenschaftlichem Vorgehen gehört - s. Yang Family Tai Chi Symposium.

Tai Chi Symposium, Yang-Family - wirklich "authentische Kurzformen?

Wie schon auf dem 1. Symposium werden auch auf dem 2. Symposium verkürzte Formen der Familien vorgestellt und unterrichtet. Diese "authentischen" Kurzformen der Haupt-Familien-Clans sind quasi Fitness-Programme und wohl weitgehend aus kommerziellen Interessen dazu genommen worden. Es wird viele irritieren, dass nun ausgerechnet die Kurzformen besser für Gesundheit und Fitness geeignet sein sollen. Die in diesem Rahmen angebotene Lehrer-Zertifizierung QICP wird in Deutschland von mehreren Verbänden nicht anerkannt - s. Yang-Family Tai Chi Symposium.

 

Zentrale Ausbilder-Treffen -Fachfortbildungen für Deutschland mit Qualitätssiegel Tai Chi Treffen/ Qigong Treffen

 

Qigong Arbeitskreise / Tai Chi Studies/ Qigong Ausbilder

Fach-Info zu Zentrale Prüfstelle Prävention Vdek/ Easy-Datenbank: Tai Chi Deutschland und Qi Gong Dachverband. Hintergründe zum lebenslangen Weg östlicher Kampfkünste siehe Essay Taichi Meister werden

Lehr-DVDs für Shindo Yoshin Ryu Jujutsu?

Anmerkung: Ich werde häufig nach Shindo Yoshin Ryu Jujutsu DVDs gefragt. Falls jemand etwas weiß, möge er sich bitte melden.

Datenschutz

 

  • Tai Chi Deutschland, Qigong Deutschland, Taijiquan Deutschland

  •